astrouhr5725h90Sowohl im überregionalen Bereich (Externe Angebote) als auch in der eigenen Gemeinde gibt es im Kirchenjahr unterschiedliche spirituelle Angebote, durchgeführt z.B. vom Jugendmesskreis, Familienmesskreis, Liturgiekreis, Kath. Frauengemeinschaft oder anderen Gruppen.

 

"So seid auch ihr jetzt bekümmert, aber ich werde euch wiedersehen; dann wird euer Herz sich freuen und niemand nimmt euch eure Freude." (Joh 16,22)

Als Christinnen und Christen glauben wir, dass der Tod nicht das Ende unsere Weges ist und es nach unserem irdischen Dasein ein Wiedersehen mit unseren geliebten Menschen geben wird.

Krankensalbung – Sakrament der Stärkung

"Ist einer von euch krank? Dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das gläubige Gebet wird den Kranken retten und der Herr wird ihn aufrichten; wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben." (Jak 5,14–15)

Ehe – Hochzeit

"Die Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig." (1 Kor 13,4)

Ein wichtiger Schritt im Leben: Zwei Menschen wollen sich für immer aneinander binden, wollen zukünftig gemeinsam durchs Leben gehen und vertrauen dabei auf die Kraft der Liebe und auf Gottes Treue.

Beichte – Versöhnung

"Wem ihr die Sünden vergebt, dem sind sie vergeben." (Joh 20,23)

Die Beichte bei einem Priester ist die sakramentale und persönlichste Form der Sündenvergebung. Hier erfährt der Gläubige die unmittelbare Zusage der Vergebung Gottes durch den Priester hörbar und sakramental.

"Und es erschienen ihnen Zungen wie von Feuer, die sich verteilten; auf jeden von ihnen ließ sich eine nieder. Alle wurden mit dem Heiligen Geist erfüllt und begannen, in fremden Sprachen zu reden, wie es der Geist ihnen eingab." (Apg 2,3–4)

Das Sakrament der Firmung besiegelt das Gute, das Gott mit der Taufe an uns begonnen hat.

Beim letzten Abendmahl "nahm Jesus das Brot und sprach den Lobpreis; dann brach er das Brot, reichte es ihnen und sagte: Nehmt, das ist mein Leib. Dann nahm er den Kelch, sprach das Dankgebet, reichte ihn den Jüngern und sie tranken alle daraus. Und er sagte zu ihnen: Das ist mein Blut, das Blut des Bundes, das für viele vergossen wird." (Mk 14,17–24)

"Darum geht zu allen Völkern und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt." (Mt 28,19–20)

Die Taufe ist seit Anbeginn des Christentums das sichtbare Zeichen für die Aufnahme eines Menschen in die weltweite Glaubensgemeinschaft der Christinnen und Christen.

Anmerkung der Redaktion:
Veranstaltungen können trotz Ankündigung krisenbedingt ausfallen.


v IMGA5127b

 

   Katholische Kirchengemeinde
     St. Bonifatius
     Dürwisser Kirchweg 1b,
    
52249 Eschweiler

   Tel: 02403/52356

   Fax: 02403/53854

   E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   Web:  st-bonifatius-duerwiss.de

 

QR-Code dieser Seite

QR-Code dieser Seite
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.