v IMGA5091b4SaufWjs

Bonifatius als Patron unserer Kirche - ein Mann von europäischem Format

Winfrid/Bonifatius, der „Apostel Deutschlands“, gehört zu den bedeutendsten christlichen Missionaren. Winfrid wurde als ca. Siebenjähriger von seinem Vater ins Kloster gebracht.  In einer Welt der nackten Gewalt, des Hungers und Elends erschien das Kloster den Eltern als Zufluchtsort. Zugleich wollten sie ihrem Sohn auf diese Weise den Zugang zu christlicher Bildung und sich selbst und ihrer Sippe die Gnade des Himmels und das Seelenheil sichern.

 

→ Bildfolge zu den Restaurierungsarbeiten 2018

 

v IMGA5110b3js

Blick zurück / aus: "50 Jahre neue Kirche":

 

Der Pfarrpatron St. Bonifatius

Unsere Vorfahren erwählten den heiligen Bonifatius zum Patron unserer Kirche und stellten unsere Gemeinde unter seinen besonderen Schutz. Die Verehrung des Heiligen Bonifatius kam von Mainz in den Kölner Kirchenka­lender.

Winfrid, wie er zunächst genannt wurde, ist um 673 in Südengland (Wessex) gebo­ren. Er trat ins Kloster ein und empfing eine sorgfältige Erziehung. Im Jahre 716 ging Winfrid in die friesische Mission. Zu seiner ersten Romfahrt brach Winfrid im Jahre 719 auf. Papst Gregor II. gab Winfrid den Namen Bonifatius und bestellt ihn zum Bevollmächtigten für die deut­schen Gaue. Bonifatius wurde im Jahre 722 zum Bischof geweiht. 747 wurde

Bonifatius Bischof von Mainz. Er gründete zahlreiche Klöster und Bischofssitze. Bei einer Missi­onsreise zu den Friesen erlitt Boni­fatius 754 mit 52 Gefährten bei Dokkum/Friesland den Märtyrer­tod. In Fulda, seinem Lieblingskloster, wurde Bonifatius beige­setzt.

Das katholische Volk dankte ihm mit dem Ehrentitel „Apostel der Deutschen".

Am 5. Juni begeht die Kirche den Gedenktag als Erinnerung an sei­nen Todestag.

 


SeiteVorderansicht 16col75pxAus:               "50 Jahre neue Kirche"
Herausgeber:   Kath. Pfarrgemeinde St. Bonifatius, Eschweiler-Dürwiß (2002)
Texte:              Simon Küpper und Hans Nelles
Fotos:             Archiv H. Nelles, Nachlaß Pfarrer Bringmann, Archiv des Eschweiler Geschichtsvereins und Privatbesitz

 

Übersicht

QR-Code dieser Seite

QR-Code dieser Seite

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok